Lebensmittel retten. Menschen helfen.

Die zentrale Aufgabe der Tafel ist, überschüssige Lebensmittel, die nach den gesetzlichen Bestimmungen noch verwertbar sind, sowie Waren des täglichen Bedarfs zu sammeln und diese an Menschen mit geringem Einkommen abzugeben. Zu diesem Zweck wurde die Heidelberger Tafel im Jahr 1995 gegründet. Sie ist eine reine „Liefertafel“, hat also keine Abgabestelle oder Laden.

Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen holen die gespendeten Waren regelmäßig bei Supermärkten, Bäckereien und anderen Spender:innen ab und liefern sie direkt an die von der Tafel unterstützten sozialen Einrichtungen. Unsere beiden Transporter sind dafür täglich auf festgelegten Touren unterwegs.

Wenn Sie uns Lebensmittel oder andere Waren des täglichen Bedarfs spenden möchten, rufen Sie uns bitte an oder schreiben Sie uns eine Mail. Zu einem vereinbarten Termin holen wir dann die Spende bei Ihnen ab. In unserem Büro können wir keine Warenspenden entgegennehmen.

Wenn Sie mithelfen möchten, beispielsweise als Fahrer:in, Beifahrer:in oder im Büro, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail.

Wenn Sie in einem Tafelladen einkaufen möchten, wenden Sie sich bitte entweder an den Laden „Brot und Salz” in der Plöck oder an die Heidelberger Südstadttafel in der Turnerstraße.

If you would like to buy food directly, please go to the food bank „Brot und Salz” on Plöck or to the Heidelberger Südstadttafel on Turnerstraße. Ukrainians will have to show their passport and/or a registration certificate in order to get food there.

Further information on „Brot und Salz“ and „Heidelberger Südstadttafel“:

Stellungnahme gegen Ausgrenzung und Gewalt

In den vergangenen Tagen haben viele Millionen Menschen in Deutschland gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung demonstriert und damit ein beeindruckendes Zeichen für Demokratie gesetzt. Gemäß ihrer Satzung verfolgt die Heidelberger Tafel e.V. ausschließlich und unmittelbar mildtätige und soziale Zwecke auf überparteilicher Grundlage.   Als Mitglied im Dachverband Tafel Deutschland und als Teil des Heidelberger Bündnis gegen […]

Weiterhin Spenden-Betrüger unterwegs: Die Heidelberger Tafel spricht niemanden auf der Straße nach Spenden an!

Es sind auch weiterhin Betrüger:innen unterwegs, die im Namen der Tafel Spenden sammeln. Weder die Heidelberger Tafel e.V. noch eine der anderen Tafeln in Heidelberg spricht Leute auf der Straße nach Spenden an. Wenn Sie angesprochen und um eine Spende gebeten werden, informieren Sie bitte zeitnah die Polizei (Polizeiposten Heidelberg Mitte, Tel. 06221 991700), damit […]

1-Plus-Aktion der Leos

Mitglieder des Leo-Clubs Heidelberg, der Jugendorganisation des Lions-Clubs, engagieren sich regelmäßig für die Heidelberger Tafel. Am 27.1. sammelten sie im Rahmen einer sogenannten 1-Plus-Aktion Lebensmittelspenden, die anschließend durch Tafel-Mitarbeiter an soziale Einrichtungen verteilt wurden. Kunden des Rewe-Marktes in Rohrbach wurden gebeten, „ein Paket mehr“ zu kaufen und zu spenden. Wir danken den Spenderinnen und Spendern […]