If you would like to buy food directly, please go to the food bank „Brot und Salz” on Plöck or to the Heidelberger Südstadttafel on Turnerstraße. Ukrainians will have to show their passport and/or a registration certificate in order to get food there.

Further information on „Brot und Salz“ and „Heidelberger Südstadttafel“:

Lebensmittel retten. Menschen helfen.

Die zentrale Aufgabe der Tafel ist, überschüssige Lebensmittel, die nach den gesetzlichen Bestimmungen noch verwertbar sind, sowie Waren des täglichen Bedarfs zu sammeln und diese an Menschen mit geringem Einkommen abzugeben. Zu diesem Zweck wurde die Heidelberger Tafel im Jahr 1995 gegründet. Sie ist eine reine „Liefertafel“, hat also keine Abgabestelle oder Laden.

Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen holen die gespendeten Waren regelmäßig bei Supermärkten, Bäckereien und anderen Spender:innen ab und liefern sie direkt an die von der Tafel unterstützten sozialen Einrichtungen. Unsere beiden Transporter sind dafür täglich auf festgelegten Touren unterwegs.

Wenn Sie uns Lebensmittel oder andere Waren des täglichen Bedarfs spenden möchten, rufen Sie uns bitte an oder schreiben Sie uns eine Mail. Zu einem vereinbarten Termin holen wir dann die Spende bei Ihnen ab. In unserem Büro können wir keine Warenspenden entgegennehmen.

Wenn Sie mithelfen möchten, beispielsweise als Fahrer:in, Beifahrer:in oder im Büro, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail.

Wenn Sie in einem Tafelladen einkaufen möchten, wenden Sie sich bitte entweder an den Laden „Brot und Salz” in der Plöck oder an die Heidelberger Südstadttafel in der Turnerstraße.

Achtung, Betrüger!

Im Heidelberger Stadtgebiet sind Personen unterwegs, die Passanten um Geldspenden für die Heidelberger Tafel bitten. Hierbei handelt es sich offensichtlich um Betrüger. Die Heidelberger Tafel führt keine Geld-Sammelaktionen auf der Straße oder an Haustüren durch. Wenn Sie unseren Verein unterstützen möchten, können Sie uns eine Spende auf unser Konto überweisen.

Krieg in der Ukraine

Als Zeichen der Solidarität und zur Unterstützung der vom Krieg in der Ukraine betroffenen Menschen spendet die Heidelberger Tafel 2.500 Euro an den gemeinnützigen Verein Deutsch-Ukrainische Gesellschaft Rhein-Neckar. In Gedanken sind wir bei allen Menschen, die unter diesem schrecklichen Krieg leiden.

Leo-Club Heidelberg organisiert „Eins-Plus-Aktion“ für die Heidelberger Tafel e.V.

Am 26. Februar organisierten Mitglieder des Leo-Clubs Heidelberg eine Spendenaktion zugunsten der Heidelberger Tafel. Kunden des Rewe-Marktes im Quartier am Turm wurden darum gebeten, haltbare Lebensmittel oder Hygiene-Artikel zu spenden. Das Ergebnis war ein bis unter das Dach mit Waren gefüllter Kleintransporter.  Herzlicher Dank an die Initiatoren und alle Spender!